Leseverstehen A2

Spread the love
Das Lesen im Allgemeinen macht Spaß. Auf einer Seite mögen nicht alle Leute das Lesen, auf anderer Seite gibt es viele Menschen, die die große Vorliebe für das Lesen haben. Wenn man das Lesen mag, versucht er mit verschiedenen Sprachen auch zu lesen. Das Lesen hat fortschreitende Sprachniveaus. Jedes Niveau beinhaltet neue Wortschätze und vielfältige Themen. A1 ist das erste Niveau, dann A2, B1, B2, C1, C2. Man kann erstens die Themen mit den leichten Wörtern lesen, dann Schritt für Schritt erklärt und lernt man die schwierigen Wörter, die das Leseverstehen einfacher machen und ihm helfen, seinen Wortschatz zu vergrößern. Mit Übungen kann der Leser testen, wie er gut im deutschen Textverständnis ist. Das ist sehr effektiv und interessant. Diese Übungen werden mit perfekten Experten und Journalisten festgestellt. Das ist speziell für die Leser, die Deutsch als Fremdsprache lernen und lesen möchten.

Warum ist das Lesen auf dem Sprachniveau A2 wichtig in unserem Leben?

Das Lesen hat viele Vorteile und nach meiner Meinung hat es keine Nachteile. Es kann unser Leben bereichern. Es gilt als ein wichtiger allgegenwärtiger Bestandteil des Lebens. Das ist nicht wichtig, wie viele Bücher sie schon gelesen haben, sogar zumindest ein gutes Buch. Die Wichtigkeit und die Wertung liegen in der Wirkung des Buches auf dich. Die Leute, die regelmäßig lesen, bleiben ihre Mentalität immer fit, aktiv und leistungsfähig, sogar in höherem Alter, weil das Lesen als eine mentale Aktivität wie Puzzles gilt, so muss jeder Mensch sein Gehirn und Gedächtnis mit dem Lesen stets trainieren. In der Freizeit möchte man den Stress reduzieren, weil das Leben viele Herausforderungen und hohe Leistungsdrücke hat. Die Beziehungen und die privaten Probleme heutzutage werden komplizierter. Da versucht der Mensch die Entspannung im Lesen zu finden. Darüber hinaus reduziert das Lesen laut Studien dein Stress sehr, als die Musik oder ein Spaziergang.

Warum ist das Lesen auf dem Niveau A2 besser als das Fernsehen?

Das Buch hat keine Bilder, so gibt das Buch dem Leser das Mittel zu überlegen, meditieren und fantasieren. Das verankert die kreativen Fähigkeiten des Menschen. Jedes Buch lässt die Fantasie aufblühen und die Bilder zu einer Geschichte kreieren. Die Vorstellungskraft wird dadurch verbessert. Aber das Fernsehen bietet feste oder bewegliche Bilder an und der Mensch nimmt nur das auf. Es gibt in dieser Stellen keine Interaktion.

Gibt es ein Unterschied zwischen das Lesen A2 in fremder Sprache und das Lesen mit der Muttersprache?

Für die Fremdsprache: Das Lesen ist eine wichtige Weise, um eine neue Sprache zu lernen. Mit dieser Methode lernt man viele Informationen über den Menschen des Landes, die Landeskunde, die Bräuche und Traditionen der Leute, also die Kultur und Gesellschaft. Der Leser gewinnt Menge von Wörterschätze und macht ein besonderes Glossar. Er kann zuletzt mit dieser neuen fremden Sprache lange Sätze allein bilden mit richtiger Grammatik. Außerdem kann er mit mengen Übungen diese Sprache betreiben und sprechen. Für die Muttersprache: In diesem Bereich kann der Leser oder die Leserin die Muttersprache mehr kennenzulernen. Neue Ausdrucke, Formulierungen und Redewendungen werden sicherlich gelernt.

Was ist die Bereiche und Felder des Lesens A2?

Das Lesen treten in den unterschiedlichen Lebensbereichen auf. Es handelt sich um den beruflichen Bereich, menschlichen Beziehungen, die Essen Rezepte, historischen oder psychologisch Themen, also sind die Bücher, die über den Gott spricht bzw. religiöse Bücher. Die allen vielfältigen Themen werden in Novelle, Bücher, kurze Geschichte oder Romane verfasst.

Das Leseverstehen auf dem Niveau A2 hat mehr als eine Technik:

Jeder wird zum Selbstlesen angeleitet. Dies kann in Einzelarbeit oder auch in Gruppenarbeit führen. Darüber hinaus ist das laute Lesen und das leise Lesen (im Stillen) jede funktioniert, aber was funktioniert am besten? Verschiedene Aspekte werden durch die beiden Methoden sicherlich verbessert. Mit leisem Lesen kann der Leser lediglich die grundlegenden Merkmalen und die offensichtlichen Ideen mit farbigen Markern unterstreichen, um unser visuelles Gedächtnis es zu begünstigen. Er stellt fest, worum der Text darin geht. Mit leisem Lesen können auch viele Notizen geschrieben werden und die wichtigen Informationen nachgeschlagen werden. So benutzt man zur Entwicklung des Leseverstehens leises Lesen. Der Kern der Sache ist, dass das leise Lesen für den Leser ein individuelles Lesetempo und mehr Konzentration auf das Leseverstehen ermöglicht.
Aber im Gegensatz dazu gibt es das laute Leseverstehen. Viele kognitive Fähigkeiten werden mit dieser Weise geweckt und motiviert, denn dieser Weise zum Lesen hilft man mehr Wissen wahrzunehmen und mehr Informationen zu speichern. Die Wirkung des Lautes ist zusätzlich persönlich effektiver, weil es man selbstbewusst mehr als vorher macht. Außerdem gibt es den Leser eine gute Möglichkeit und passende Angelegenheit sich selbst zuzuhören. Wenn man laut liest, kann er seine Stimme klar hören und seine Entstehung der Buchstaben verstärken. Nach der Schreibung der Notizen und sie laut zu lesen, kann der Leser sich selbst die Frage stellen und den Inhalt des Textes diskutieren und zweifeln, also befindet sich die Verbindungen zwischen den Abschnitten des Texts. Aber wenn der Leser alle Notizen und Perspektiven von anderen hört, hat es kein Sinn und sie werden leicht vergesst. Im Gegensatz dazu verstärkt und begünstigt das laute Lesen den Erinnerungsprozess, denn es verankert die Informationen in unseren Köpfern und für das Gehirn hilft es unsere mentale Stimulation gegen Alzheimer vorzubeugen.
Im Allgemeinen ist das leise Lesen, als auch das laute Lesen motiviert die persönliche Erfahrung unsere Wahrnehmung und Verständnis mehr als die Aufnahme einer anderen Person. Je persönlicher und eigener Aufnahme, desto besser erinnern wir uns also an sie. Wir suchen immer nach dem Besten, aber wir sind unterschiedlich, nicht ähnlich. So Kann jeder selbst entscheiden, was die beste Methode für ihn ist, um die beste Leistung zu erledigen. Wir können auch eine gute Mischung zwischen den allen Methoden machen und anwenden, dann führt diese Kombination auch zu einem guten Ergebnis.

Was ist die Form der Prüfung im Leseverstehen A2?

Diese Prüfung besteht aus 4 vier Teilen. Das Wörterbuch und Handy sind nicht erlaubt. Man liest erstens in einer Zeitung einen Text, dann markiert er für die Aufgaben 1 bis 5 die richtige Lösung a, b oder c.
Zweitens, der Student liest eine Informationstafel in einem Kaufhaus, dann liest er die Aufgaben 6 bis 10 und den Text. Und markiert er die richtige Lösung a, b oder c.
Drittens, man liest eine E-Mail und markiert für die Aufgaben 11 bis 15 die richtige Lösung a, b oder c.
Viertens, sechs Personen suchen im Internet nach Lokalen. Der Student liest die Aufgaben 16 bis 20 und die Anzeigen a bis f. Welche Anzeige passt zu welcher Person?
Er schreibt die richtige Lösung in den Antwortbogen. Für eine Aufgabe gibt es keine Lösung. Schreiben Sie hier den Buchstaben X. Die Anzeige aus dem Beispiel können Sie nicht mehr wählen. Für eine Aufgabe gibt es keine Lösung. Er schreibt  hier den Buchstaben X.
Schließlich haben wir schon die Wichtigkeit des Lesens, den Unterschied zwischen das laute und leise Lesen auch die Prüfung des Lesens im Nivea A2 angeboten. Heutzutage verbringt man viele Zeit im Internet, insbesondere über soziale Netzwerke und es verschwendet die Zeit. Aber das lesen gilt als eine wunderschöne Freizeitbeschäftigung.
Lesen Sie auch:
Brief B1
Brief B2

Grafikbeschreibung