Nominalisierung und Verbalisierung bei verschiedenen Sätzen in der deutschen Sprache

Spread the love

Es gibt in der deutschen Sprache die Möglichkeit, Sachverhalte verbal oder nominal auszudrücken. In dieser Lektion geht es eigentlich um Umtransformation des Satzes. Falls Sie alle Informationen über Nominalisierung und Verbalisierung, dann finden Sie alles, was Sie brauchen!

Was versteht man unter den beiden Begriffen “Nominalisierung” und „Verbalisierung”?

1) Nominalisierung

Hinter dem Wort „nominal“ versteckt sich das Wort „Nomen“. Mit einem Nomen werden folglich Nominale Sachverhalte oder Vorgänge ausgedrückt. Aber der Nominalstil findet  in der Standardsprache kaum Anwendung. Denn man verwendet den Nominalstil ausschließlich in der Schriftsprache um komplizierte Aussagen und Sachverhalte insbesondere in politischen, oder wissenschaftlichen Texten zu formulieren.

Zum Beispiel:

-fahren – die Fahrt

-arm sein – die Armut

2) Verbalisierung

Das Wort „Verb“ versteckt sich hinter dem Wort „verbal“. Folglich werden Verbale Sachverhalte oder Vorgänge mit einem Verb entweder in einem Hauptsatz oder in einem Nebensatz ausgedrückt.

Zum Beispiel:

-die Fahrt – fahren

-der Kuss – küssen

-das Studium – studieren

Nominalisierung und Verbalisierung

Die Bildung von Nominalform und Verbalform mit einigen Konjunktionen

1) Temporalsätze

Nominalform Verbalform
vor + Dativ

Vor der Fahrt besuchte er die Sehenswürdigkeiten in seinem Land.

bevor + Verb

Bevor er fuhr, besuchte er die Sehenswürdigkeiten in seinem Land.

während

Während seiner Fahrt kommunizierte er mit seiner Familie.

während/ solange

Während er fuhr, kommunizierte er mit seiner Familie.

seit + Dativ

Seit seinem Studium in Österreich fällt es ihm nicht leicht, französisch zu sprechen.

seitdem + Verb

Seitdem er in Österreich studierte, fällt es ihm nicht leicht, französisch zu sprechen.

nach + Dativ

Nach der Arbeit traf sie sich mit seiner Mutter in einem Restaurant.

 

nachdem + Verb

Nachdem sie gearbeitet hatte, traf sie sich mit seiner Mutter in einem Restaurant.

 

bis zu + Dativ

Bis zum Ende dieses Jahres muss der Student drei Praktikum gemacht haben.

bis + Verb

Bis dieses Jahr endet, der Student drei Praktikum gemacht haben.

 bei + Dativ

Bei Arbeitsbeginn schalte ich das Handy aus.

 

wenn/ als

Wenn der Arbeit beginnt, schalte ich das Handy aus.

 

2) Modalsätze

Nominalform Verbalform
durch

Durch seinen Kontakt mit einem deutschen Mann sprach er Deutsch sehr gut.

indem

Er sprach Deutsch sehr gut, indem er mit einem deutschen Mann kontaktierte.

durch

Durch ihrer Klugheit erledigt sie ihre Arbeit sehr gut und schnell.

 

dadurch, dass

Dadurch, dass sie  sehr klug ist, erledigt sie ihre Arbeit sehr gut und schnell.

 

 

3) Konditionalsätze

Nominalform Verbalform
bei + Dativ

Bei der Arbeit sollte man wissen, was seine Aufgaben sind.

 

wenn + Verb

Wenn man arbeitet, sollte er wissen, was seine Aufgaben sind.

 

ohne + Akkusativ

Ohne Hoffnung kann man seine Ziele nicht erreichen.

 

wenn…nicht + Verb

Wenn man keine Hoffnung hat, kann er seine Ziele nicht erreichen.

 

 

4) Kausalsätze

Nominalform Verbalform
aufgrund + Genitiv, wegen + Genitiv/Dativ

Aufgrund/ Wegen ihres Studiums bleibt sie in Deutschland für drei Jahren.

weil/da + Verb

Weil Sie in Deutschland studiert, bleibt sie dort für drei Jahren.

 

5) Konzessivsätze

Nominalform Verbalform
trotz + Genitiv

Trotz des Unwetters startet das Flugzeug und fliegt im Himmel.

 

obwohl + Verb

Obwohl das Wetter schlecht ist, startet das Flugzeug und fliegt im Himmel.

 

6) Finalsätze

Nominalform Verbalform
für + Artikel + Akkusativ / zu + Artikel + Akkusativ

Für das Bestehen ihrer Prüfung bat sie eine Freundin um Hilfe.

 

Zum Bestehen ihrer Prüfung bat sie eine Freundin um Hilfe.

um…zu / damit + Verb

Damit sie die Prüfung bestehen kann, bat sie eine Freundin um Hilfe.

 

Um ihrer Prüfung zu bestehen, bat sie eine Freundin um Hilfe.

 

7) Konsekutivsätze

Nominalform Verbalform
Infolge + Genitiv

Infolge ihrer Klugheit in der Arbeit (=Grund), erhält sie neue Stelle in der Firma.

sodass

Sie ist sehr klug, sodass sie neue Stelle in der Firma erhält. (= Folge).

 

8) Präpositional-Ergänzungen

Nominalform Verbalform
für/ über

Ich interessiere mich für das Lernen einer neuen Sprache.

dafür/ darüber

Ich interessiere mich dafür, eine neue Sprache zu lernen.