Konditionale Nebensätze (Bedingungssätze)

Spread the love

Meistens werden Konditionale Satzgefüge mit wenn im Präsens gebraucht. Die Unsicherheit betont, wenn sie mit dem Futur gebraucht werden.

Zum Beispiel:

-Ich werde mir wohl zuerst ein Fahrrad kaufen, wenn ich das Stipendium.

-Die temporalen und konditionalen Satzgefüge mit wenn  kaum zu unterscheiden. Bedingungssätze mit wenn zeigen an, dass zunächst eine Bedingung erfüllt sein muss, bevor die Aussage im Hauptsatz erfüllt werden kann.

Zum Beispiel:

-Ich kaufe mir sofort ein Fahrrad, wenn ich das Stipendium bekomme.

-Nur bei eindeutig konditionalen Aussagen kann falls benutzt.

Zum Beispiel:

-Ich muss weiter mit der U-Bahn fahren, falls ich das Stipendium nicht bekomme.

-In der Frageform können Bedingungssätze mit wenn oder falls gebraucht werden, denn es geht immer um Unsicherheiten. Auf diese Weise fallen wenn oder falls weg und das konjugierte Verb steht am Anfang des Satzes.

Zum Beispiel:

-Bekomme ich das Stipendium,  kaufe ich mir sofort ein Fahrrad.

-Bekomme ich das Stipendium nicht, muss ich weiter mit der U-Bahn fahren.

-Man gebraucht den Bedingungssatz mit wenn oder Falls im Allgemeinen vollständig mit Konjunktion, wenn der Bedingungssatz mit wenn oder Falls hinter dem Beziehungssatz steht, d.h. die verkürzte Form des Bedingungssatzes wird kaum verwendet.

Zum Beispiel:

-Ich bin froh, wenn ich endlich ein Auto kaufe.

-Er wird weiter mit der U-Bahn fahren müssen, falls er kein Stipendium bekommt.

Tipp:

-Bedingungssätze in der Vergangenheit sind nur irreal möglich. Sie werden mit dem Konjunktiv II gebraucht.

(sehen Sie die Lektion “Gebrauch des Konjunktivs II”)

Zum Beispiel:

-Ich wäre immer pünktlich zu den Vorlesungen gekommen, wenn ich ein Fahrrad gehabt hätte.

-Abweichend von der üblichen Satzstellung kann bei vorangestellten Bedingungssätzen ein dann oder so am Anfang des Hauptsatzes eingefügt werden. In der Position I stehen dann oder so und verstärkt die Aussage.

Zum Beispiel:

-Wenn sie ihr Diplom hat, dann kann sie als Ingenieurin in unserer Firma arbeiten.

-Falls der Ölpreis sinken sollte, so wird auch das Benzin wieder billiger werden.

 

Fragesätze als Nebensätze (Temporal/ Kausal/ Modal/ Lokal)

-Man muss den Satz mit einer konjunktion einleiten, wenn ein Fragesatz als Nebensatz gebraucht wird.

-Die Konjunktion ob steht immer bei Fragen ohne Fragewort.

Zum Beispiel:

-Man weiß nicht, ob sie wirklich von fremden Planeten stammen.

-Man gebraucht das jeweilige Fragewort oder die Zusammensetzung mit einem Adverb oder einer Präposition als Konjunktion bei Fragen mit Fragewort.

-Temporal: Hier verwenden wir das Fragewort (wann)

Zum Beispiel:

-Man weiß nicht, wann der Bus kommt.

-Kausal: Hier verwenden wir das Fragewort (Warum/ Weswegen)

Zum Beispiel:

-Man weiß nicht, warum/ weswegen der Bus verspätet hat.

-Modal: Hier verwenden wir das Fragewort (wie)

Zum Beispiel:

-Ich weiß nicht, wie der Mann traurig ist.

-Lokal: Hier verwenden wir das Fragewort (woher/ wohin)

Zum Beispiel:

-Man weiß nicht, woher diese Frau kommt.

-Man weiß nicht, wohin das Kind geht.