Kasus: (Nominativ, Akkusativ, Genitiv und Dativ)

Spread the love

Es gibt 4 Fälle in der deutschen Sprache. Das sind Nominativ, Akkusativ, Genitiv und Dativ. Dabei zeigt der Kasus an, welche Beziehung das Nomen zu den anderen Elementen im Satz hat. Das Nomen, dessen Begleiter (Artikel) sowie Stellvertreter (Pronomen) werden an den Kasus angepasst. Das nennt man Deklination. Nomen, Artikel und Pronomen werden also je nach Funktion dekliniert.

 1) (Nominativ)

Der Nominativ ist die Grundform des Nomens, auch Substantiv, und in Bezug auf die Deklination der 1. Kasus im Deutschen. In einem deutschen Satz steht das Subjekt des Satzes  stets  im Nominativ. Das Nominativ wird außerdem als Wer-Fall oder 1. Fall bezeichnet.

Art

Singular

Plural

Maskulin

Neutrum

Feminin

unbestimmter Artikel

Ein

Ein

Eine

ein Mann

ein Kind

eine Frau

Frauen

Bestimmter Artikel 

Der

Das

Die

Die

der Mann

das Kind

die Frau

die Frauen

Negativer Artikel

kein

kein

keine

keine

kein Mann

kein Kind

keine Frau

keine Frauen

Possessivartikel

Mein   Dein  Sein    Ihr  Unser  Euer   Ihr

Mein   Dein  Sein    Ihr  Unser  Euer   Ihr

Meine   Deine  Seine    Ihre  Unsere  Euere   Ihre

Meine   Deine  Seine    Ihre  Unsere  Euere   Ihre

mein Mann

dein Kind

seine Frau

ihre Kinder

 

Frage im Nominativ:

Wer (für Personen) oder was (für Sachen)…?

Sätze: 

 

    • Der Schüler schläft im Unterricht durch.
    • Die Sonne strahlt vom wolkenlosen Himmel.
    • Das Auto ist  in die Werkstatt.
    • Er ist ein Mann.
    • Sie ist meine Frau.
  • Ich werde ein Arzt sein.

 

 

 

2) (Akkusativ)

Der Akkusativ ist der 2. Kasus in der Grammatik. Der Akkusativ wird nach bestimmten Präpositionen und Verben gebraucht. Im Akkusativ können die Objekte des Satzes stehen (Akkusativobjekt). Der Akkusativ wird auch als 2. Fall oder Wen-Fall bezeichnet.

Art

Singular

Plural

Maskulin

Neutrum

Feminin

unbestimmter Artikel

Einen

Ein

Eine

einen Mann

ein Kind

eine Frau

Frauen

Bestimmter Artikel 

Den

Das

Die

Die

den Mann

das Kind

die Frau

die Frauen

Negativer Artikel

keinen

kein

keine

keine

keinen Mann

kein Kind

keine Frau

keine Frauen

Possessivartikel

Meinen   Deinen  Seinen    Ihren  Unseren  Eueren   Ihren

Mein   Dein  Sein    Ihr  Unser  Euer   Ihr

Meine   Deine  Seine    Ihre  Unsere  Euere   Ihre

Meine   Deine  Seine    Ihre  Unsere  Euere   Ihre

meinen Mann

dein Kind

seine Frau

ihre Kinder

 

Frage im Akkusativ:

Wen (für Personen) oder was (für Sachen)…?

Sätze: 

 

    • Wir treffen heute den Minister.
    • Viele Schüler machen die Hausaufgabe.
    • Ich lese das Buch mit Begeisterung.
  • Mein Bruder kauft einen Mantel.

 

 

3) (Dativ)

Der Dativ ist der 3. Kasus in der deutschen Grammatik. Der Dativ wird nach bestimmten Präpositionen und Verben gebraucht. Im Dativ können die Objekte eines Satzes stehen (Dativobjekt). Der Dativ wird auch als 3. Fall oder Wem- Fall bezeichnet.

Art

Singular

Plural

Maskulin

Neutrum

Feminin

unbestimmter Artikel

Einem

Einem

Einer

einem Mann

einem Kind

einer Frau

Frauen

Bestimmter Artikel 

Dem

Dem

Der

Den +n

dem Mann

dem Kind

der Frau

den Frauen

Negativer Artikel

keinem

keinem

keiner

keinen

keinen Mann

keinem Kind

keiner Frau

keinen Frauen

Possessivartikel

Meinem   Deinem  Seinem    Ihrem  Unserem  Euerem   Ihrem

Meinem   Deinem  Seinem    Ihrem  Unserem  Euerem   Ihrem

Meiner   Deiner  Seiner    Ihrer  Unserer  Euerer   Ihrer

Meinen  Deinen  Seinen    Ihren  Unseren  Eueren   Ihren

meinem Mann

deinem Kind

seiner Frau

ihren Kindern

Frage im Dativ:

Wem / Präp+ wo (für Personen)

oder

Wo+ Präp (für Sachen)…?

 

Sätze: 

  • Lisa hört dem Lehrer
  • Die Hose gefällt meiner Frau
  • Ich danke dem Kind für seine Hilfe.
  • Ich gratuliere meinem Freund.