Infinitivsätze Einfache und unkomplizierte Erklärung

Spread the love

Wenn der Infinitiv mit “zu” gebildet wird, werden diese Sätze Infinitivsätze genannt. Außerdem kann der Infinitiv mit oder ohne “zu” im Satz als Verbform stehen. Wenn wir von Infinitivsätzen sprechen, ist immer die Infinitivkonstruktion mit “zu” gemeint.

Zum Beispiel:

-Ich versuche, dieses Problem schnell wie möglich zu lösen. (Infinitiv mit ” zu “)

-Herr Huber freut sich darauf, seinen Geburtstag zu feiern.

Peter hatte angeblich keine Zeit, für ihn ein Geschenk zu kaufen.

-Hör auf, ständig jemanden zu kritisieren!

 Infinitivsätze Einfache Erklärung

Verwendung der Infinitivkonstruktion:

– Der Nebensatz einer Infinitivkonstruktion mit “zu” ist ein subjektlos, dann geht ein Hauptsatz diesem Satz voraus. Das Subjekt wird im Hauptsatz bestimmt.

Zum Beispiel:

– Ich hoffe, eine hohe Note zu bekommen.

-Ich habe keine Zeit, meine Oma zu besuchen.

-Zu steht immer vor dem zweiten Verb im Infinitiv. Aber wenn es ein trennbares Verb gibt, steht ” zu ” zwischen Verbzusatz (Vorsilbe) und dem Verb

Zum Beispiel:

-Mein Vater versucht, die Tür aufzumachen.

-Mein Mutter versucht wieder, die Tür zuzumachen.

-Es gibt einige Verben, die oft eine Infinitiv – Ergänzung mit zu. Hier sind eine Liste der einigen Verben:

Beispiele Das Verb
Es fängt an zu regnen. anfangen
Es beginnt zu regnen. beginnen
Sie sollen aufhören, ständig jemanden zu kritisieren. aufhören
Denke bitte daran, morgen rechtzeitig da zu sein. denken an
Ich freue mich darauf, auch mal nichts zu machen. sich freuen
Sie glaubt, hübsch zu sein. glauben
Er hat keine Zeit, seinen Bruder zu besuchen. Angst, Lust, Zeit ….. haben
Sie macht mir keinen Spaß, neue Vokabeln zu lernen. Spaß machen
Vergiss nicht, deine Handtasche mitzunehmen vergessen
Sie hat versprochen, morgen zu kommen. versprechen
Lisa und Julia versuchen sich zu konzentrieren. versuchen
Habt ihr vor, morgen ins Kino zu gehen. vorhaben