Die zusammengesetzte Adjektive|Bedeutung und Beispiele

Spread the love
In unserer Website können Sie eine wichtige Lektion finden. In dieser Lektion geht es um das Thema “Die zusammengesetzte Adjektive. Außerdem bieten wir Ihnen Erklärungen und viele Beispiele dazu an. Sie bekommen zu jedem Adjektiv eine Erklärung und Beispielsätze. Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, lesen Sie diesen Artikel sehr gut!

Was bedeuten die zusammengesetzte Adjektive und was sind ihre Funktionen?

Es gibt im Deutschen die Zusammensetzungen von Wörtern “Wortbestandteilen”. Durch diese Zusammensetzungen können wir viele Gefühle und Eigenschaften auf gute Weise ausdrücken. Bei den Adjektiven führt diese Möglichkeit zu einem großen Reichtum an wunderschönen Wörtern.

Wie kann man die Bedeutung der Adjektive verstärkern?

Natürlich gibt es zwei Möglichkeiten dafür, die Bedeutung der Adjektive zu verstärkern. Einerseits können wir ein bestimmtes Adjektiv oder Adverb vor das entsprechende Adjektiv setzen, andererseits kann man mit den Zusammensetzungen neue Adjektive aufbauen.
Beispiele zu der ersten Möglichkeit:
besonders, ganz besonders, absolut, extrem, ganz, sehr, total, vollkommen, übermäßig, völlig, äußerst

Was ist der erste häufige Teil von dieser Art von Adjektiven?

Der erste Bestandteil gilt als eine Verstärkung der Bedeutung von  Adjektiven. Die folgenden ersten Bestandteile sind die häufigsten Bestandteilen, die mit den Adjektiven verbunden werden, um die Bedeutung zu verstärkern.
Zum Beispiel:
scheiß-, arsch-, quietsch-, bitter-, knüppel-, blitz-, brand-, rappel-, erz-, hoch-, tod-, höchst-, knall-, kreuz-, sau-, stink-, stock-, tief-, ur-

Woraus bestehen die zusammengesetzte Adjektive?

1. Nomen und Adjektiv

-Durch die Verbindung mit einem Nomen können Sie neue Adjektive bilden.
Zum Beispiel:
stocksteif, baumlang, eiskalt, faustdick, blütenweiß, felsenfest, feuerrot, messerscharf, haushoch, kerzengerade, kreidebleich, federleicht, kugelrund, zuckersüß leichenblass, pfeilschnell, riesengroß, samtweich, schneeweiß, stahlhart, staubtrocken, todsicher, watteweich
-Es gibt auch viele Beispiele, die aus der Tierwelt heranziehen, um die Bedeutung der Adjektive zu verstärken.
Zum Beispiel:
bärenstark, aalglatt, bienenfleißig, rabenschwarz, hundeelend, hundemüde, spinnefeind, wieselflink, lammfromm
-Wir können auch die Maßeinheiten benutzen, um der Bedeutung zu verstärken.
Zum Beispiel:
Kilometerlang, ellenlang, zentnerschwer, meilenweit, tonnenschwer,  sekundenschnell

2. Adjektiv und Adjektiv

Darüber hinaus können Sie neue Adjektive durch die Verbindung zwischen zwei Adjektiven bilden.
Zum Beispiel:
bitterkalt, bitterernst, hochaktuell, hochverdient, hochzufrieden, hochschwanger, schwerkriminell, wildfremd, tiefernst, tieftraurig, schwerreich

3. Verb und Adjektiv

Man kann auch ein Verbstamm mit Adjektiv verbinden, um die Verstärkung auszudrücken.
Zum Beispiel:
bettelarm, blitzsauber, kotzschlecht, kuschelweich, speiübel, quietschvergnügt, sterbenslangweilig, stinkfaul, tropfnass

Liste von den wichtigsten zusammengesetzte Adjektive mit der Bedeutung

Adjektiv Bedeutung und Beispiel
arschkalt sehr kalt -Es ist draußen arschkalt.
aalglatt ganz glatt -Man wird ihm nichts anhängen können, weil er aalglatt ist und schwer zu halten.
aschfahl fahl -Er sieht mit seinem aschfahlen Gesicht nicht sehr gesund aus.
astrein sehr gut -Was du gestern gemacht hast, war nicht astrein.
baumlang sehr große Person -Diese Frau ist baumlang und hat graue Haare.
beinhart sehr hart -Das ist ein beinhart Job für mich.
bärenstark sehr stark -Der Präsident hielt eine bärenstarke Rede.
bettelarm sehr arm -In diesem Land gibt es viele bettelarme Bürgern.
bildschön sehr schön -Diese Frau ist bildschön.
bienenfleißig sehr fleißig -Dieser Filialleiter ist verantwortungsbewusst und bienenfleißig.
bitterböse sehr böse -Mein Chef schickt mir eine bitterböse Email.